PM: Unfähigkeit der Koalition ließ Abriss des Kinder- und Elterngruppenhauses Bramfeld zu

Pressemitteilung

Pressemitteilung PM: Unfähigkeit der Koalition ließ Abriss des Kinder- und Elterngruppenhauses Bramfeld zu

Kommentare /

Mindestens seit März 2016 wusste die SPD von Asbest und erhöhten Abrisskosten, verschwendete aber keinen Gedanken an Erhalt oder Neubau.

Anke Ehlers, Bezirksabgeordnete und regionalpolitische Sprecherin der Linksfraktion für Bramfeld, Steilshoop, Farmsen und Berne erklärt dazu: „Es ist unfassbar, dass nur um Kosten in sehr geringem Maße zu sparen, eine Sanierung oder ein Neubau damals nicht befürwortet wurde und der Abriss nun fast genauso teuer wird. Dabei hätte die SPD/Grüne Koaltion im März 2016 sicher noch umschwenken können. Ich stelle fest, dass die Sozialarbeit mit den Kindergruppen, Elterngespräche und die Beratung als offenes Angebot 35 Jahre lang ausgezeichnet, vertrauensvoll und gut vernetzt funktionierten. Dies ist seit dem Umzug verstreut in verschiedene Einrichtungen nicht mehr gegeben.“

Die Linksfraktion setzte sich übrigens bereits am 23. Januar 2014 für Sanierung oder Neubau ein, alle anderen Fraktionen im Regionalausschuss lehnten damals ein Votum ab.

PM von 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *