Einladung: Samstag, 27. Februar feministisches Warm-Up zum internationalen Frauentag

Allgemein Pressemitteilung

Allgemein, Pressemitteilung Einladung: Samstag, 27. Februar feministisches Warm-Up zum internationalen Frauentag

Kommentare /

Bald ist es wieder soweit: Am 8. März ist der internationale Frauen*tag. Vergangenes Jahr haben an diesem Tag rund 10.000 Menschen in der Hamburger Innenstadt auf der Straße protestiert. Gründe dafür gibt es im Jahr 2020 und auch in Wandsbek noch reichlich. Noch immer werden Frauen, Lesben, trans, inter und nicht-binäre Personen gesellschaftlich benachteiligt und diskriminiert: In Deutschland verdienen Frauen* im Durchschnitt 22 Prozent weniger als Männer*. Jede dritte Frau* in der EU hat in ihrem Leben bereits körperliche und/oder sexualisierte Gewalt erfahren und immer noch verrichten Frauen pro Woche fast 9 Stunden mehr Arbeit im Haushalt als Männer* (Quelle: www.fstreikhamburg.org).

Und auch kommunalpolitisch heißt es Ärmel hochkrempeln: Beispielsweise braucht das Steilshooper Projekt gegen Partnergewalt eine bessere Ausfinanzierung; im Einzelhandel in Wandsbek gibt es viel zu wenig Jobs mit einem Verdienst für ein gutes Leben; und es gibt immer noch keine bezirkliche Frauenbeauftragte für alle Wandsbeker*innen. Was fehlt sonst noch an feministischen Engagement in Wandsbek und Hamburg?

Anke Ehlers, Fraktionsvorsitzende und sozialpolitische Sprecherin der Linksfraktion Wandsbek, lädt ein zum Gespräch und lockerem Austausch bei kleinem Imbiss und Getränken. Was brennt Ihnen unter den Nägeln, was kann zusammen getan werden, was sind Wünsche oder Fragen?

Kommen Sie einfach vorbei in die Fraktionsgeschäftsstelle:

Wandsbeker Marktstraße 77, 22041 Hamburg, Nähe U-Bahnhof Wandsbek Markt.

Sonnabend, 29. Februar ab 14:00 Uhr

Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *