Zum Hauptinhalt springen

Geschäftsstelle

Wandsbek konsequent klimagerecht! Linksfraktion startet Antragsreihe und fordert Lösungen für klimaschonende Lieferdienste

Die Linksfraktion in Wandsbek beginnt bei der Bezirksversammlung am 19. August mit einer Antragsreihe unter dem Titel „Wandsbek konsequent klimagerecht“. Den Auftakt macht ein Debattenantrag, der beim Maßnahmenkatalog für das Integrierte Wandsbeker Klimaschutzkonzept nachbessert: Der Bezirk soll ein Konzept für die letzte Meile bei Lieferverkehr, Express und Zustelldiensten umsetzen. Für Hamburg hatte die Wirtschaftsbehörde 2019 ein gesamtstädtisches Konzept zur „Letzten Meile“ vorgelegt und darin die Zuständigkeitsbereiche und Aufgaben der Bezirke detailliert benannt.


„Liefer- und Zustelldienste in den Quartieren müssen rasch weniger und klimaschonender werden! Die astronomischen Wachstumsraten bei den Paketsendungen erfordern neue Lösungen. Jetzt kann das Bezirksamt darlegen, welche Schritte seit 2019 unternommen wurden und es wie das Klimaschutzmanagement das gesamtstädtische Konzept für Wandsbek umsetzten will,“ erklärt die Fraktionsvorsitzende Anke Ehlers.

„Unser Klima und unsere Verkehrsinfrastruktur können sich keine Horden rasender Lieferdienste in Quartieren mehr leisten. Wir brauchen emissionsfreie Transportkonzepte und clevere Logistiklösungen, um Fahrtwege zu reduzieren. Dabei müssen die Beschäftigten aus der Logistikbranche eingebunden werden. Mikro-Depots, Pick-up-Points und Zustellungen per Lastenrad müssen in der Breite umgesetzt werden,“ fordert Gernot Schultz, umweltpolitischer Sprecher der Linksfraktion.

Mit der Antragsreihe „Wandsbek konsequent klimagerecht“ will die Linksfraktion kontinuierlich die klimapolitischen Herausforderungen im Bezirk angehen.

 

+++ UPDATE +++

Die rot-grüne Koalition hat den Antrag in den Ausschuss für Klima, Umwelt und Verbraucherschutz überwiesen. Im Fachausschuss wird dann weiter darüber beraten und der Ausschuss für Mobilität und Wirtschaft wird dabei hinzugezogen.

Dateien