Wie geht es weiter am Berliner Platz? 7. April - Haus am See: 11 - 13 Uhr

PresseVeranstaltung

Die Neugestaltung des Berliner Platz in Jenfeld beschäftigt die Menschen in Jenfeld und die Kommunalpolitik seit Jahren. In diesem Februar erfuhr der Planungsausschuss der Bezirksversammlung nun, dass einer der Investoren Insolvenz angemeldet hat. Damit ist schon jetzt klar: das Projekt wird sich um weitere Jahre verzögern. Die Linksfraktion Wandsbek lädt deshalb für Sonntag, den 7. April, zu einem gemeinsamen Frühstück und Austausch in das Haus am See ein.

Für die Fraktion wird Rainer Behrens einen Ein- und Ausblick zum Stand der Planungen geben. Im Anschluss werden wir gemeinsam in den Austausch gehen. Uns interessiert, was die Jenfelder:innen bewegt. 

Rainer Behrens, Fachsprecher Stadtplanung: „Den Menschen in Hohenhorst wurde ein toller Entwurf zur dringend notwendigen Aufwertung dieses zentralen Standorts versprochen. Jetzt bleibt wohl nur eine abgespeckte Version, deren einziger Vorteil sein könnte, dass viele geförderte Wohnungen entstehen könnten. Bis dahin sehen wir das trostlose Bild aufgegebener Läden und Arztpraxen. Die Linke wird bei der Umplanung darauf bestehen, dass Quartiersplatz und soziale Treffpunkte geschaffen werden.  Einzelhändler:innen und Arztpraxen müssen unbedingt zurückgeholt werden.“

Sonntag, 7. April, 11 bis 13 Uhr
Haus am See, Café
Schöneberger Straße 44

Einfach vorbeikommen, keine Anmeldung erforderlich!

Für Rückfragen:
Rainer Behrens: 0176 498 69 100│rainer.behrens@linksfraktion-wandsbek.de