Debatte Bezirksversammlung: Wohnungsbau in Sasel

AnträgePresse

Wohnungsbau in Sasel. Gemeinsam mit der fraktionslosen Abgeordneten Frauke Häger hat die Linksfraktion Wandsbek einen Antag zur Debatte für die Sitzung der Bezirksversammlung am 14. September gestellt. Auf dem Gelände des Baumarkts KWP an der Ecke Saseler Chaussee /Stadtbahnstraße, der Ende des Jahres schließen wird, sollen neue Wohungen entstehen, ohne das bislang die Öffentlichkeit in die offenbar angelaufenen Planungen einbezogen ist.

Aus Sicht der Antragstellenden stellt das Bauvorhaben dieser Größenordnung mit gefördertem Wohnungsbau für den Stadtteil Sasel durchaus einen Paradigmenwechsel dar, denn bislang steht oftmals der Einfamilien-Hausbau im Vordergrund.

Rainer Behrens von der Linksfraktion Wandsbek: „ Sollte es sich herausstellen, dass hier an exponierter Stelle in Sasel geförderte Wohnungen in großer Anzahl gebaut werden, sehen wir das grundsätzlich positiv. Aber es muss örtlich passen und in einen planvollen Zusammenhang gestellt werden, städtebaulich wie sozial.“

Frauke Häger, fraktionslose direkt gewählte Abgeordnete aus Sasel fordert: „Mir geht es insbesondere auch um einen Fachaustausch und eine sozialräumliche Analyse durch Bezirksamtsleitung, Politik und Saseler Institutionen."

Eine neue prägende Skyline, Baukörperdichte und hohe Zahl von Neu-Saseler:innen werden ein völlig neues Gesicht und einen Schwerpunkt an der Magis­trale bringen. Eine Betrachtung der sozialräumlichen und verkehrlichen Entwicklung ist daher drin­gend geboten. So besitzt Sasel seit Jahrzehnten keinen Jugend-Treff und eng bemessene Raum- und Personalkapazitäten für die Senior:innenarbeit.

Aufgrund der zentralen Lage und der Größe des Baurpojekts ist aber zum Beispiel auch zu prüfen, ob  ggf. eine gewerbliche Nutzung oder die Erschließung von Räumlichkeiten für das Gemeinwesen erforderlich (Kita, Senior:innen, Quartiersbüro) ist. Außerdem muss bei der Umsetzung  das „Magistralenkon­zept für die äußeren Stadt einpassen („Gutachten zur Untersuchung der Magistralen-Räume in Ham­burg-Wandsbek“, https://www.hamburg.de/stadtplanung-wandsbek/projekte/14291876/magistralen-in-wandsbek/) beachtet werden.

Gründe genug also, dieses Wohnungsprojekt im Herzen von Sasel in der Wandsbeker Bezirksversammlung zum Thema zu machen. Eines der Ziele ist, jetzt frühzeitig eine Öffentlichkeitsbeteiligung in Gang zu bringen, damit die Wünsche und die Probleme an und mit dem Bauprojekt einfließen können.